geborgene babymassage

Von allen unseren Sinnen entwickelt sich der Tastsinn als erster Sinn.
Bereits fünfeinhalb Monate nach der Zeugung hat das Baby angefangen, Berührungen an der Lippe oder Nase zu spüren. Im Laufe der Schwangerschaft dehnt sich die Berührungsempfindlichkeit auf den ganzen Körper aus. Wenn das Kind dann auf der Welt ist, ist der Tastsinn zwar noch nicht ganz ausgereift, aber trotzdem bietet er dem Kind den besten Zugang zu dieser neuen und spannenden Welt. Für die weitere Entwicklung des Babys ist der Tastsinn unverzichtbar: Er hat sowohl einen großen Einfluss auf das emotionale Empfinden als auch die kognitive Entwicklung, das Körperwachstum, die Immunfunktion und den allgemeinen Gesundheitszustand.

Berührung ist also nicht nur das beste Mittel, um einem Baby die Liebe zu zeigen, sondern stärkt und schützt das Kind auf vielfältige Weise.

Neben der positiven Wirkung der Massage auf das körperliche Befinden, stärkt die Massage zusätzlich auch die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Die Streicheleinheiten, die man einem Kind mit der Babymassage zukommen lässt, stärken das sogenannte Urvertrauen des Kindes. Das Baby fühlt sich sicher, geliebt und behütet. 

Zugleich gilt die Babymassage als ein zärtlicher, wirksamer Weg, Unruhe und Beschwerden des Kindes wie Bauchschmerzen oder Blähungen frühzeitig zu erkennen und zu lindern.

Im Kurs bleibt genügend Raum für entspanntes Ankommen und zum Austausch über die vielen Fragen, die das Leben mit deinem Baby mit sich bringt.


Der Kurs findet in der Regel einmal in der Woche, an 5 aufeinander folgenden Terminen, in kleinen Gruppen von 4-6 Teilnehmern, statt. Eine Kurseinheit dauert 75 Minuten.

Das Babymassageöl wird von mir zur Verfügung gestellt.


Dauer: 5 Einheiten a 75 Minuten
Kosten: 55,00 €

Bei Interesse wende Dich  bitte per Mail oder Telefon an mich. Dafür musst Du nur den Button klicken.